11. Mai, 2016

Breite Querstreifen gehen gar nicht!

Die Ulmerin Sonja Grau berät als Stilexpertin vor allem Manager, die ihren Auftritt optimieren wollen, aber nicht die Zeit haben, stundenlang von Geschäft zu Geschäft zu ziehen, um selbst ein optimale Lösung zu finden. Zu ihren Kunden gehören häufig auch gewichtige oder gar übergewichtige Männer. Hier ihre Tipps für einen 100 Kilo-Mann, normale Größe (1,80 Meter): 

Das sollte ein gewichtiger Mann auf jeden Fall vermeiden:

"Der Träger sollte Abstand von Kleidung mit breiten Querstreifen nehmen. Auch auf Hemden, Blazer und Jacken mit plakativen, großen Drucken sollte er generell verzichten. Die Blazer und Jacken sollten nicht zu kurz geschnitten sein. In der Regel sind auch kurze Shorts nichts für ihn. Auch zu kurze Schals schmeicheln ihm generell zur Statur nicht." 

So sieht auch ein Mann mit Format schick aus:

"Ich würde ihm empfehlen, dass er sich für Hemden entscheidet, welche zarte Längsstreifen haben. Auch Unifarben schmeicheln der Statur generell gut – durchaus dürfen es aber auch kräftige Farben sein, wenn sie zum Trägertyp passen. Der maritime Look ist für Träger mit diesem Format sehr zu empfehlen. Er kann zurückhaltender oder kräftiger auftreten. Die jeweiligen Farbkombinationen blau, rot, gelb und grün sind in der Regel sehr schmeichelnd. Trendige Hemden, welche Blumendrucke auf der Krageninnenseite oder an den Innenseiten der Manschetten haben, können sehr ansprechende Kombinationspartner sein. Ohne Krawatte und mit hochgekrempelten Ärmeln unterstützen solche Hemden die Ausstrahlung des Trägers in der Regel sehr schön und sind modische Begleiter fürs Business und für die Freizeit."

http://www.sonjagrau.de/index.php?id=61