10. Feb, 2017

Wiegen wird überbewertet

Manche Medien überraschen einen dann doch immer wieder. Nein, wir setzen hier die unselige Diskussion über Fake-News nicht fort. Es geht eher um den Adenauer-Spruch: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern.

Von vorn: Die „Brigitte“, einst das Zentralorgan aller deutschen Frauen-Gruppen, ist berühmt für ihre gleichnamige Diät. Sie gilt als ausgewogen, schmackhaft und dennoch wirkungsvoll, zumindest temporär. Zu den Grundprinzipien der „Brigitte“-Diät gehört, dass man sich regelmäßig wiegt. Am besten täglich. So weit, so gut.

Jetzt gab die gleiche Redaktion jedoch eine ganz neue Parole aus: Fünf Gründe, warum wir uns nicht mehr wiegen sollten, heißt es da plötzlich. Die Erklärung ist schlüssig. Naja, halbwegs.

Erstens: Weil uns das Idealgewicht nicht glücklich macht.

Alles nur schnöde Zahlen – die Kilo-Angaben oder die Kleidergrößen. Hauptsache es geht uns gut. Die Diät-Redaktion ist ganz offensichtlich in Urlaub.

Zweitens: Weil uns das Wiegen stresst.

Es folgt ein Plädoyer gegen das verbissene Kalorienzählen. Das würde direkt in die Depression führen, weil „der Fokus aufs kalorienarme Essen uns Lebensfreude und Energie raubt“. Aber hallo!

Drittens: Weil wir lieber unseren Körper anschauen als ein Display.

Naja. Ein gut gebautes Display  hat schon seine Reize. Kleine Speckröllchen haben – ohne Zweifel – auch ihren Charme. Aber will man sie immer und immer anschauen. Wohl eher nicht.

Viertens: Weil wir einem seelenlosen Gerät keine Macht über uns geben.

Den Kampf haben wir doch längst verloren. Seit der Einführung von Smart-Telefon und iPad sind technische Geräte doch übermächtig geworden. So eine kleine Waage spielt bei diesem Thema doch keine Rolle mehr.

Fünftens: Weil das Gewicht nicht über den Fettgehalt unseres Körpers aussagt.

Ja, das rede ich mir auch immer ein. Mein Gewicht ist nur angestiegen, weil ich so viel Sport gemacht habe. Sie wissen, dass man dabei gigantische Muskeln aufbaut.

Als Sternzeichen Waage tendiere ich zum Kompromiss: Vielleicht muss man sich nicht jeden Tag wiegen, vielleicht reicht es aus, wenn wir es alle drei oder vier Tage machen. Spätestens aber dann, wenn die Jacke zwickt.